geschrieben von Peter Reichard (5. Oktober 2010)
(1) Kommentar 

Bisher standen in der »Heyne Kunst Fabrik« Ausstellungen im Vordergrund, jetzt wird der »White Cube« zur interdisziplinären Bühne, zur »Heyne Kultur Fabrik«.

Mitten im Spannungsfeld zwischen neuem Hafen, der kreativen Ausgehmeile vom Hafen 2, Robert-Johnson und dem bunten Offenbacher Nordend initiieren wir in Kooperation mit Thomas Kypta, Initiator der Heine Kunst Fabrik, und Andrea Ehrig, Offenbacher Kulturorganisatorin ? vielen bekannt u.a. als Bookerin und mehr für das Mühlheimer Artificial-Festival ? eine neue Kultur-Reihe, die in loser Reihenfolge Künstler aus den Bereichen Musik, Literatur und Schauspiel präsentiert.

hkk_mariahilff

Der Auftakt ist am Freitag, den 29. Oktober, wenn der aus diversen Filmen wie z.B. »Lola rennt« und »Soul Kitchen« bekannte Schauspieler Lars Rudolph mit seiner Band Mariahilff aus Berlin anreist und seine modernen Rattenfängersongs zelebriert. Musik zwischen Kaffeehaus und Hafenkneipe mit sonderbaren Texten über Vampire, Engel und Matrosen.

hkk_edda

Eröffnet wird der Abend von der wunderbaren Frankfurter Wort-Artistin, Poetin und Schauspielerin Etta Streicher mit ihrem Programm über die »Metaferne und die Melankolerik» von und mit Etta Streicher (Regie: Anita Fricker).

Zur anschliessenden Party hat Offenbach am Meer Christian Strobel und Pierre van Keerckvoorde vom 1. DJ-Club Offenbach/FFM geladen.

Einlass: 20 Uhr, Beginn 21 Uhr.
Ticketvorverkauf gibt es hier.



geschrieben von Peter Reichard (5. Oktober 2010)
(0) Kommentare 

kinder-malen

Eine Aktion der Wirtschaftsjunioren Offenbach: Kinder malen unentgeltlich ein kleines Bild, das auf dem Weihnachtsmarkt verkauft wird. Von dem Geld bekommen die Kinder der Fröbelschule einen Spielplatz, der dringend benötigt wird. Farben und kleine Leinwände werden gestellt.

Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Kinderkaraoke, Zauberer, Clowns, Kinderschminken und eine Autogrammstunde mit Spielern von Kickers Offenbach (12.30 bis ca. 14.00 Uhr). Für Essen und Trinken ist gesorgt, spezielle Kleidung ist nicht erforderlich. Am Sonntag, dem 10. Oktober 2010, von 10.00 bis 17.00 Uhr in der weinstube, Taunusstraße 19!

Ansprechpartnerin bei den Wirtschaftsjunioren: Anja Weinert, 069/829722-21, weinert@wj-offenbach.de


geschrieben von Peter Reichard (1. Oktober 2010)
(0) Kommentare 

heyne-kultur-fabrik

Ein neuer Ort für alle Spielarten der Kultur auf der Offenbacher Hafenachse

»Heyne Kultur Fabrik« ist eine neue Kunst- und Kulturreihe in der ehemaligen Schraubenfabrik der Gebrüder Heyne bei uns im Nordend. Seit Ende der 90er Jahre beherbergen die Backsteingebäude Unternehmen der Kreativ- und Modebranche, Galerien, Werbeagenturen und Künstler – ein Stück Lower Eastside auf der Kulturachse zwischen Hafen 2, Robert Johnson und MTW.

»Heyne Kultur Fabrik« schlägt eine Brücke zwischen dem studentisch-kreativem Nordend und dem neu entstehenden Hafengebiet. Die beeindruckende Architektur der Industriehalle bietet viel Freiraum für Ideen für kunst- und kulturinteressierte Menschen und soll als neuer Veranstaltungsraum im Rhein-Main-Gebiet etabliert werden und darüber hinaus als neuer Treffpunkt für Nordendler und Offenbacher fungieren.

»Heyne Kultur Fabrik« ist eine Kooperation der Kulturinitiative Offenbach am Meer e.V., die seit 2001 regelmäßig kulturelle Ereignisse zwischen Pop und Experiment auf den kleinen und großen Bühnen der Stadt organisiert und der »Heyne Kunst Fabrik«, die Kunst- und Objektausstellungen in der lichten Halle im Herzen des Geländes in der Lilistraße kuratiert.

»Heyne Kultur Fabrik« schafft eine neue interdisziplinäre Kulturstätte in Offenbach mit Ausstrahlung über die Stadtgrenzen hinaus. Dabei werden im zweimonatigen Rhythmus lokale und internationale herausragende Künstler (-gruppen) aus den Bereichen Musik, Literatur und Schauspiel im exklusiven Ambiente der Heyne Fabrik präsentiert.